Rezepte

Vegetarische Rezeptvorschläge

Verwendung von Soja Granulat

Soja Schnetzel
Soja Granulat, auch Soja-Schnetzel genannt, dient als Fleischersatz und kann somit in diversen Gerichten aufgrund seiner fleischartigen Beschaffenheit verwendet werden, wie beispielsweise in verschiedenen Pfannengerichten, in Eintopfgerichten, Suppen und Saucen oder auch als Zugabe auf einem knackig-frischen Salat. Soja Granulat ist von der Konsistenz her in fein, medium und grob erhältlich. Das grobe Granulat eignet sich recht gut für Goulasch-Gerichte.
Zubereitung
Das Granulat, pro Portion ca. 30-40 Gramm, wird 5-10 Minuten in heißer Gemüsebrühe eingeweicht. Durch das Quellen entsteht ca. die 3fache Menge, und es kann anschließend wie Hackfleisch weiter verarbeitet werden. Da Soja Granulat keinen direkten Eigengeschmack hat, sollte es gut und kräftig gewürzt werden. Besonders das feinkörnige Soja Granulat ist bestens geeignet für Sauce Bolognese, Hacksteaks, Bouletten, als Füllung für Gemüse, in Aufläufen und vieles mehr.
Werbung


Pasta mit herzhafter Gemüsesauce

Zutaten
Pasta (z.B. Spaghetti)
Zwiebeln
Mohrrüben
Paprika (rot)
Zucchini
Mais
Tomaten
Olivenöl, Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Basilikum
Zubereitung
Pasta in gesalzenem Wasser bisfesst garen. Zwiebeln, Möhren, Paprika und Zucchini in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Maiskörnern in Öl anbraten, die Brühe zugeben und alles erhitzen. Die Tomaten in grobe Stücke schneiden und dem kochenenden Gemüse befügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Gemüse bei mäßiger Hitze gar kochen lassen. Pasta auf einem Teller anrichten, die fertige Gemüsesauce darüber geben und mit klein gehackten Basilikumblättern garnieren.
Spaghetti mit Gemüsesauce

Foto

Werbung


Gefüllte Paprikaschoten

Zutaten
4 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2-3 Zwiebeln
3 Tomaten
2 EL Olivenöl
Soja Granulat
Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
2 Lorbeerblätter
Zubereitung
Das Soja Granulat (feinkörnig) einweichen und vorbereiten, daraus mit kleingehackten Zwiebeln und Gewürzen wie gewohnt eine Hackfleischmasse herstellen und diese in die ausgehöhlen roten Paprikaschoten füllen. Die gefüllten Paprika in heißem Öl von allen Seiten anbraten, die in Streifen geschnittene gelbe Paprikaschote sowie klein geschnittene Zwiebeln, Tomaten, Lorbeerblätter und Gewürze dazugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen und alles gar schmoren lassen. Anschließend je nach Geschmack nachwürzen.
Gefüllte Paprikaschoten

Foto

Werbung


Gefüllte Zucchini

Zutaten
4 Zucchini
100 g Sojagranulat fein
Gemüsebrühe
1 kleine Zwiebel
240 g Pizzatomaten
50 ml Orangensaft
1 EL Öl / 1 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Kräuter
125 g Mozzarella
Zubereitung
Soja Granulat einweichen, Zucchini längs halbieren, Fruchtfleisch herauslösen und fein würfeln, die Würfel zusammen mit gehackter Zwiebel, Tomaten, Orangensaft, Tomatenmark und dem vorbereiteten Soja in heißem Öl andünsten, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Die fertige Masse in die Zucchinihälften füllen und mit Mozzarella-Scheiben belegen, die Hälften in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad etwa eine halbe Stunde überbacken.
Gefüllte Zucchini

Foto


Werbung


Vegetarische Pizza

Zutaten
Teig: 300 g Mehl / 1 Pck. Trockenhefe
Prise Salz und Zucker
150 ml lauwarmes Wasser
1-2 EL Olivenöl
Sauce: 2 rote Paprikaschoten
250 g Strauchtomaten
1 Zwiebel / 2 EL Olivenöl
Oregano, Salz, Pfeffer, Loorbeerblatt
Belag: Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Oliven, Streukäse
Zubereitung
Den aus den Zutaten gründlich gekneteten Hefe-Teig gut 40 Min. gehen lassen, danach ausrollen und in eine gefettete Backform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Für die Pizza-Sauce Paprika, Tomaten und Zwiebeln fein würfeln, in Öl anbraten und dünsten lassen, die Gewürze hinzugeben. Den Teig mit der Sauce bestreichen und mit dem Pizza-Belag nach Belieben belegen, evtl. mit Pizzagewürz bestreuen und den Streukäse darüber streuen; im vorgezeizten Ofen bei ca. 180 Grad etwa 20-25 Minuten backen.
Pizza vegetarisch

Foto




Werbung

Veggie